Nachhaltigkeitsforschung

Populationswachstum, die kontinuierlich ansteigende globale Verbrauch von Energie und Ressourcen, die limitierte Kapazität der Ökosysteme unsere Emissionen zu absorbieren, die dauerhafte Armut in vielen Gesellschaften und die politische und wirtschaftliche Fehlfunktionen führen zu erheblichen Risiken für die heutigen und die kommenden Generationen.

Der globale Diskurs über nachhaltige Entwicklung spiegelt diese gesellschaftlichen Fragen wider und strebt die Entwicklung des globalen menschlichen Wohlbefindens an, indem sie die gesellschaftliche Entwicklung von dem laufenden Energie- und Ressourcenverbrauch entkoppelt. Nicht überraschend ist, dass die Suche nach neuen Entwicklungswegen eine komplexe und lang anhaltende Bemühung darstellt. Darüber hinaus ist Unsicherheit ein dominantes Merkmal, denn in der nachhaltige Entwicklung geht es darum, die menschliche Zukunft zu gestalten.

Die Nachhaltigkeitsforschung stellt ein breites, interdisziplinäres Feld dar, das von der Grundlagenforschung bis hin zu anwendungsorientierten Projekten reicht. Es bemüht sich, die entsprechenden gesellschaftlichen Prozesse zu informieren, indem sie zuverlässige Kenntnisse über das sozialökologische System und die Auswirkungen menschlichen Handelns vermittelt. Es prüft auch die Ansprüche auf gesellschaftliche Ziele durch die Operationalisierung des allgegenwärtigen Verweises auf die intra- und intergenerationale Gerechtigkeit in einen legitimen normativen Rahmen.

News & Termine

Keine Nachrichten verfügbar.
RSS
Keine Nachrichten verfügbar.